Strümpfe, lange Strümpfe, Strumpfhalter,



Willkommen in unserem Forum. Hier kommunizieren Menschen, die lange Strümpfe bevorzugen. Sie schreiben darüber, wie es vielleicht gelingen kann, den Strumpfhosen Marktanteile wegzunehmen. Sie erzählen von Freundinnen und Freunden, oder einfach Menschen, die umgestiegen und zu traditionellen langen Strümpfen zurückgekehrt sind. Sie beraten sich über alltagstaugliche Strumpfhalter und geben Bezugsquellen weiter. Bestimmt fällt Dir was Gutes ein. Dann schreib einfach mal.
| Forum | Suchen | Mitglieder | RSS-Reader | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


RE: Grundsätzliches zum Tragen von Strumpfhaltern


Forum
- Lange Strümpfe



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von joggelich am 05 Jan. 2010 10:40

Es ist vielleicht an der Zeit, den Link, den ich vor einigen Tagen im Forum veröffentlicht habe, als Volltext zu erneuern.

Joggelich

Die Mär von den ständig abgehenden Strumpfhaltern
-----------------------------------------------------------
Immer wieder hört man, Strümpfe könnte man nicht tragen, weil die Strumpfhalter ständig unerwartet abgehen und damit zu unangenehmen Situationen führen.
Dazu habe ich aus langjähriger Erfahrung eine ganz andere Meinung.
Es kommt, vorausgesetzt man verwendet einen alltagstauglichen Strumpfhaltergürtel, nur höchst selten vor, dass ein Strumpfhalter von allein abgeht. Ich habe darüber keine Statistik geführt, aber im Durchschnitt kommt so etwas sicher höchstens 2 mal im Jahr vor, also kaum öfters, als auch andere Pannen an der Kleidung auftreten. Der Regelfall ist, dass man den Strumpfhalter am Abend wieder dort abmacht, wo man ihn früh anbrachte.

Im Laufe der Jahre erlebte ich verschieden Arten von Strumpfhaltern, die auch verschiedene Ursachen von Pannen aufwiesen. Hier will ich einmal versuchen, diese Ursachen darzustellen.

1. Strumpfhalter mit Metallklemme
----------------------------------------
Diese Strumpfhalter waren recht einfach anzubringen. Es gab kaum Fälle, dass der Knopf nicht richtig in der Klemme saß.
Allerdings kam es bei längerer Verwendung vor, dass der Gummiknopf unelastisch und spröde wurde. Mitunter saß er dann nicht mehr straff in der Klemme und war dann sehr leicht aufzuschieben. Das hatte mitunter zur Folge, dass der Strumpfhalter beim Sitzen durch das locker werdende Strumpfband aufgeschoben wurde. Beim Aufstehen ging der Strumpfhalter dann ab, wenn die Klemme sich dabei nicht wieder über den Knopf zog.

In seltenen Fällen war der Gummiknopf auch früher schon recht weich. Da konnte es vorkommen, dass der Knopf (auch wieder beim Sitzen) durch die Klemme gezogen wurde, wenn das Strumpfband recht straff gezogen wurde.

2. Strumpfhalter und Knopf aus harter Plaste
--------------------------------------------------
Diese Strumpfhalter waren zumindest in unserem Landesteil lange Zeit hauptsächlich an den Strumpfhaltergürteln vorwiegend angenäht. Sie waren recht flach, nicht so einfach anzubringen wie die Metallklemmen aber doch sehr sicher, alltagstauglich und unauffällig.
Nur in ganz seltenen Fällen konnte es (in der Regel durch dicke
Strumpfränder) vorkommen, dass die Klemme unten auseinander platzte und die Sache nicht mehr hielt.
Da der Knopf auch aus unelastischem Material war, konnten Strümpfe mit glattem Rand im Laufe des Tages aus dem Strumpfhalter rutschen. Das geschah in der Regel vorne durch das ständige Anspannen und locker werden beim Laufen. Hinten,
wo der Zug nicht ständig relativ gleich blieb, kam dies eigentlich nicht vor.

3. Kleinstrumpfhalter aus Plastmaterial
--------------------------------------------
Diese Strumpfhalter sind heute überwiegend an den Strumpfhaltergürteln angebracht, die so im breiten Handel angeboten werden. Die Klemmen sind sehr klein gehalten, die Knöpfe meistens komplett aus Gummi und das stellt den Hauptmangel dar. Der breite "Deckel" des Knopfes wölbt sich nach unten, sobald man den Strumpfrand darüber spannt. Dadurch gleitet die Klemme gar nicht oder nur unvollständig so in den Knopf wie es für einen ordentlichen Halt erforderlich ist.
Entweder löst sich der Strumpfhalter dann bald unerwartet oder man halt lange damit zu tun, ihn überhaupt zu befestigen. Noch mehr macht sich dieser Mangel bei dicken Spitzenrändern bemerkbar, wie sie heute häufig an Strümpfen angebracht sind.
Auch bei diesen Strumpfhaltern passierte es mir schon, dass gleich mehrere Klemmen aus hartem Plastmaterial an einem Strumpfhaltergürtel nacheinander auseinander platzten.
Aber ansonsten hielten auch diese Strumpfhalter zuverlässig, wenn man die Klippe beim Befestigen gemeistert hatte.

Auf Pannen, die durch aufgegangene Nähte oder ausgeleierte Gummifäden auftreten will ich nicht weiter eingehen, da man solche Dinge ja schon vor dem Anziehen erkennen kann. Wer mit abgewirtschafteten Strumpfhaltern loszieht, wird damit natürlich ebenso wenig Freude haben, wie an einem ausgeleierten BH.

Regina







Geändert von joggelich am 5.Jan.2010 10:42


Antworten




Informationen zum Datenschutz